Meine Reiseapotheke

Impfungen

Überprüfen Sie schon 2 Monate vor Reiseantritt ihren Impfpass. Zur Grundausstattung braucht jeder Reisende ausreichenden Schutz gegen:

  • Diptherie-Tetanus-Polio, Auffrischung alle 10 Jahre
  • Hepatitis A und B, schützt mindestens 5 Jahre
  • Typhus, Injektion schützt 3 Jahre

Weitere Impfungen sind je nach Uralubsziel vorgeschrieben oder empfohlen. Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt oder in den diversen Tropeninstituten (etwa beim Tropeninstitut Stemberger oder bei Impf.at).

Die Malaria Prophylaxe muss spätestens 2 Wochen vor Beginn der Reise eingenommen werden. Welches Mittel geeignet ist, hängt vom Reiseziel ab.

Meine Reiseapotheke

Wer regelmäßig Medikamente braucht, soll genügend und alle, auch eventuelle Notfallmittel, für den Urlaub mitnehmen!

Es ist viel einfacher, einige wenige Arzneien mitzunehmen, als diese erst am Uralubsort zu besorgen. Meistens sind es die gleichen Unpässlichkeiten, die einen Urlaub gehörig stören. Dagegen kann man rasch selber helfen.

  • Reisekrankheit: vorher Neo Emedyl
  • Schmerzen aller Art: Eine Großpackung Aspirin
  • Kreislauf: Crategantropfen
  • Übelkeit: Paspertin
  • Sodbrennen, Magenschmerzen: Pantoloc
  • Durchfall: Carbo medizinalis und Imodium
  • Darminfektion mit Fieber: Ciprofloxacin (2x1g für Erwachsene)
  • Strapazierte Haut, Sonnenbrand: Kühlprednonsalbe
  • Wundbehandlung: Baneocinsalbe
  • Rinnende Augen, tropfende Nase, schmerzende Ohren: Betnesol N Tropfen
  • Schlafmittel: Somnubene

Allgemeine Empfehlungen

  • Nahrungsmittelhygiene: kein Leitungswasser, Eiswürfel, Eiscreme, Salate, rohe Gemüse, roher Fisch, rohes Fleisch.
  • Insektenschutz vor allem in der Dämmerung: langärmelige Hemden und Blusen, lange Hosen.
  • Kondome schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie AIDS, Hepatitis, Tripper und Syhilis.